. .

Der Gutachter, Herr Prof. Dr. Fuchs, spricht von einer Sensation und der – wohl weltweiten – Einmaligkeit dieser Tapete. Der Gutachter: „Die "Paysages Suisses" ist ein außerordentlich bedeutendes Zeugnis der Tapetenproduktion des 19. Jahrhunderts. Sie ist singulär und unbedingt ein Museumsstück. Für Sammlungen, die sich der Darstelllung des Kunsthandwerkes des 19. Jahrhunderts widmen, ein ABSOLUTES MUSS. "

Literaturangabe:  Papiers Peints, Poesie des murs les collections du musée national suisse, Herausgeber Musée national suisse, Leiterin  Helen Bieri Thomson. 

ISBN 978-2-88453-161-0

Zurück zur Hauptseite ...

12

  • Die „Paysages Suisses“ sind ein außerordentlich bedeutendes Zeugnis der Tapetenproduktion des 19. Jahrhunderts. Entwurf zu einer Tapete in Grisaillemalerei in der Originalgröße der Drucke, um 1820, 190 x 1100 cm. Seit 2001 im Schweizer Landesmuseum, Zürich
    Die „Paysages Suisses“ sind ein außerordentlich bedeutendes Zeugnis der Tapetenproduktion des 19. Jahrhunderts. Entwurf zu einer Tapete in Grisaillemalerei in der Originalgröße der Drucke, um 1820, 190 x 1100 cm. Seit 2001 im Schweizer Landesmuseum, Zürich