. .

Empire, Klassizismuss, Biedermeier

Eine bewegte und bewegende Zeit. Auf die kraftvolle Unruhe folgt nun die Rückbesinnung auf eine archaisch – rein geglaubte Zeit der frühen Antike. Nun wurde aus den Wirren der Zeit nach einer neuen Ordnung gesucht. Die wenigen Zeitdokumente waren aus dem Bereich der Architektur, hier wurden die wichtigsten Dokumente gerade ergraben. Aus dem Stil- und Formenkanon der Architektur wurde auch für die anderen Gebiete der Kunst geschöpft, so wurden Stühle dem griechischen KLISMOS genau nachgebaut, Theaterstücke  antiker Autoren wurden „im griechischen Stil“ als Kupferstich illustriert , eine in der Antike gänzlich unbekannte Technik. 

  • Konsole, Holz, geschnitzt, vergoldet, Deutschland, um 1780; H: 34 cm, B: 45 cm, Tiefe 20 cm
    Konsole, Holz, geschnitzt, vergoldet, Deutschland, um 1780; H: 34 cm, B: 45 cm, Tiefe 20 cm
  • Chiffoniere mit fünf Schüben, Pyramidenmahagoni, Frankreich, um 1810; H: 121 cm, B: 106 cm, T: 45,5 cm
    Chiffoniere mit fünf Schüben, Pyramidenmahagoni, Frankreich, um 1810; H: 121 cm, B: 106 cm, T: 45,5 cm
  • Berliner Schreibmöbel mit großem Schreibgefach und herausziehbarem Stehpult, originales Leder auf den Schreibflächen, um 1815, abgebildet und beschrieben in: Wolfgang L. Eller: Schreibmöbel 1700–1850 in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Petersberg, 2006, S. 383 
H: 153,5 cm, B: 162 cm, T: 75 c
    Berliner Schreibmöbel mit großem Schreibgefach und herausziehbarem Stehpult, originales Leder auf den Schreibflächen, um 1815, abgebildet und beschrieben in: Wolfgang L. Eller: Schreibmöbel 1700–1850 in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Petersberg, 2006, S. 383 H: 153,5 cm, B: 162 cm, T: 75 c
  • Berliner Schreibmöbel mit großem Schreibgefach und herausziehbarem Stehpult, originales Leder auf den Schreibflächen, um 1815, abgebildet und beschrieben in: Wolfgang L. Eller: Schreibmöbel 1700–1850 in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Petersberg, 2006, S. 383 
H: 153,5 cm, B: 162 cm, T: 75 c
    Berliner Schreibmöbel mit großem Schreibgefach und herausziehbarem Stehpult, originales Leder auf den Schreibflächen, um 1815, abgebildet und beschrieben in: Wolfgang L. Eller: Schreibmöbel 1700–1850 in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Petersberg, 2006, S. 383 H: 153,5 cm, B: 162 cm, T: 75 c
  • Berliner Schreibmöbel mit großem Schreibgefach und herausziehbarem Stehpult, originales Leder auf den Schreibflächen, um 1815, abgebildet und beschrieben in: Wolfgang L. Eller: Schreibmöbel 1700–1850 in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Petersberg, 2006, S. 383 
H: 153,5 cm, B: 162 cm, T: 75 c
    Berliner Schreibmöbel mit großem Schreibgefach und herausziehbarem Stehpult, originales Leder auf den Schreibflächen, um 1815, abgebildet und beschrieben in: Wolfgang L. Eller: Schreibmöbel 1700–1850 in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Petersberg, 2006, S. 383 H: 153,5 cm, B: 162 cm, T: 75 c
  • Empire-Konsole, vergoldet und patiniert, zwei Delphine, um 1800, Kassel, H 80 cm, B 81 cm, T 44 cm
    Empire-Konsole, vergoldet und patiniert, zwei Delphine, um 1800, Kassel, H 80 cm, B 81 cm, T 44 cm